L

Haben Sie Fragen?

Senden Sie eine E-Mail an
turistinfo@vestreg.no,
oder rufen sie uns an
+47 76 11 14 80

w

Ein geschmack der Vesterålen

Vesterålen bietet gastronomische Erlebnisse, die von der Küste, den Bergen und Fjorden inspiriert sind. Die
Produkte sind voller Aromen und von der Natur geprägt, die sie hervorgebracht hat

Restaurants
11.01.201709:37 Cathrine Wallstad Myhre

Das Arktisk Meny («Arktisches Menu») ist eine Vereinigung von Nord-Norwegischen Restaurants, welches ein Qualitätssiegel für örtliche Zutaten darstellt, in dem viele Speisestätten auf den Vesterålen Mitglied sind.

Die Vesterålen sind in erster Linie eine Fisch produzierende Region, in der eine große Menge an hochqualitativem Fisch gefangen, verarbeitet und exportiert wird. Und wenn gerade die Entfernung von den Fischerbooten und den Gehegen der Fischfarmen zu der Küche kurz ist, wird das Esserlebnis größer. Dafür bitten wir Sie recht herzlich zu Tisch, um den frischen Kabeljau, den Dorsch mit Leber und Fischeiern, Seelachs-Steak, Heilbutt-Filet, arktischen Saibling, Garnelen sowie gebratenen Hering, zu genießen.

Wie auch immer muss manchmal der Fisch speziell verarbeitet und behandelt werden, um die örtlichen und traditionellen Spezialitäten zuzubereiten, wie zum Beispiel den boknafisk (halb getrockneter Dorsch), den lutefisk, den frisch gesalzener Rotbarsch, den in Salz geräucherter Hering oder den geräucherter Lachs. Wie auch immer die Art, die Frische und die Qualität ist, beinhalten diese die wesentliche Voraussetzung für ein optimales und erfolgreiches Endprodukt.

Das Vesterålen Lamb, aufgewachsen auf unberührten Almweiden und bestreut mit natürlichem Salz, war schon immer ein Höhepunkt auf der Speisekarte der Region. Vor einigen Jahren wurde das saftige Fleisch der «villsauen» (Wildschafe) zunehmend beliebter und das aus gutem Grund.

Nichts desto trotz ist das traditionelle Wild, wie zum Beispiel Rentier, Elch, Huhn und Gans, die auf den Vesterålen gefangen und verarbeitet werden, etwas sehr besonderes und exklusives. Das Wild wird meistens mit Pfifferlingen und Pilzen serviert und als Nachspeise gibt es Moltebeeren, die beide in den Wäldern und Mooren der Vesterålen gepflückt werden. Wir dürfen aber nicht vergessen, das einheimische Gemüse zu erwähnen, das unter der lebensbringenden Mitternachtssonne zu einem herzhaften Geschmack heranreift.

EINFACHES ESSEN IM FREIEN:
  • Angeln Sie kleine Köhler, kochen Sie den Fisch in frischem Meerwasser und genießen Sie ihn zusammen mit Fladenbrot und saurer Sahne.
  •  Suchen Sie eine geschützte kleine Bucht, zünden Sie dort ein Lagerfeuer an und kochen Sie aus dem Fang des Tages eine Fischsuppe. Fügen Sie einige Muscheln und Blasentang, Seeigelrogen und einen kräftigen Klacks Sahne hinzu!
  •  Pflücken Sie Moltebeeren und Heidelbeeren, erwärmen Sie die Beeren leicht in einem Kessel über dem Feuer, schütteln Sie eine Packung Sahne kräftig durch und gießen Sie die Sahne über die Beeren. Garnieren Sie mit frischen Blüten von Veilchen oder Gänseblümchen (ja – sie sind essbar!).
Vesterålen kysthotell